Expertise

04. 

Fachanwalt für Medizinrecht.

Arzthaftung, Haftung von Heilberufen

Regulierung von Personenschäden

Personenschäden nach Arztfehler, Unfällen oder Straftaten

haben für Betroffene und deren Angehörige existenzielle Auswirkungen.

Eine professionelle Beratung drängt nicht vorschnell auf einen Prozess,

sondern zeigt Chancen und Risiken gleichermaßen auf. 

Ärztliche Behandlungsfehler bleiben häufig im Dunkeln. Nicht nur, dass sie gar nicht erst entdeckt werden; viele Patienten finden sich mit einem schadenträchtigen Verlauf einer medizinischen Behandlung ab. Dies führt nicht selten zu existenziellen Auswirkungen für Betroffene und deren Angehörige. Ich bin überzeugt: Eine professionelle Beratung in diesem Bereich muss Risiken und Chancen eines geplanten Vorgehens gegen den Arzt oder die Klinik gleichermaßen aufzeigen. Ohne medizinische Begutachtung lässt sich kaum eine fundierte Einschätzung erlangen, ob ein vermuteter Behandlungsfehler auch zu einem kausalen Schaden geführt hat. Doch genau dies müssen Patienten vor Gericht beweisen. Für viele Betroffene gleicht dies einem Kampf des David gegen den scheinbar übermächtigen Goliath. 

 

Patienten mit Rechtsschutzversicherung stehen noch am besten da. Der Versicherer übernimmt in der Regel die Kosten des eigenen Anwalts und die etwaigen Prozesskosten. Doch was tun, wenn keine Rechtsschutzversicherung besteht? Einen möglichen Ausweg bieten die bei den Landesärztekammern angesiedelten Schlichtungsstellen für Fragen ärztlicher Haftpflicht. Diese sind unabhängig und mit einem Juristen und zwei Ärzten besetzt. In diesem für den Patienten kostenfreien Verfahren wird ein Gutachten über die medizinische Behandlung nach Aktenlage erstellt. So erhalten Patienten eine erste medizinische Einschätzung Ihres Falles. Doch nicht in jedem Fall ist die Durchführung dieses Verfahrens auch sinnvoll. Die Kommissionen können keine Zeugen vernehmen, es findet keine Beweisaufnahme statt und sie können auch selbst kein Schmerzensgeld zusprechen. Dies können nur Gerichte. Was kann dieses Verfahren also leisten? Es ist ein hervorragender Indikator für den Erfolg eines etwaigen Arzthaftungsprozess. Bei groben Fehlern regulieren einige Haftpflichtversicherer der Ärzte auch ohne Prozess - nur auf Grundlage des eingeholten Gutachtens. 

 

Als Anwalt für Personenschäden kämpfe ich um deren optimale Regulierung. Die Gegner sind mächtig: Haftpflichtversicherer stellen ihren Versicherten hochspezialisierte Juristen zur Seite. Doch ich kenne alle Tricks dieser Branche. Das scheinbar Übermächtige lässt sich bezwingen. Wichtigste Grundlage für einen Erfolg ist die akribische Aufarbeitung des Sachverhalts. 

Ich trenne Wichtiges von Unwichtigem, lege den Finger in die Wunde, frage genau nach und berechne Ihre Ansprüche auf Schadensersatz auf der Grundlage Ihres individuellen Schicksals. Neben Schmerzensgeld und Verdienstausfall müssen nicht nur alle bereits entstandenen Schäden geprüft und ersetzt werden, sondern auch Zukunftsschäden, also solche Schäden, die noch nicht eingetreten sind, die aber erfahrungsgemäß eintreten können und auf das Schadenereignis zurückzuführen sind. Bei der Bemessung der Höhe des Schmerzensgeldes spielen neben den körperlichen Schmerzen auch Faktoren wie der Verlust an Lebensqualität eine wichtige Rolle. Und auch ein schleppendes Regulierungsverhalten der gegnerischen Versicherung kann sich erhöhend auf das Schmerzensgeld auswirken. Ich berücksichtige alle diese Faktoren auch bei der Regulierung von Unfallschäden und sorge dafür, dass Ihnen ein angemessener Geldbetrag zugesprochen wird, der Sie finanziell entlastet. 

Auch Opfer von Straftaten und deren Angehörige haben heute viele Rechte. Als Nebenkläger können Sie Einfluss auf den Verlauf des Strafverfahrens nehmen. Und im so genannten Adhäsionsverfahren können Sie berechtigte Ansprüche auf Schmerzensgeld gegen den Täter gleich im Strafverfahren geltend machen, so dass kein zusätzlicher Zivilprozess nötig ist. 

Wenn ein Mensch durch eine Straftat verletzt oder getötet worden ist,

können Schadenersatzansprüche des Opfers oder der Angehörigen

direkt im Strafprozess gegen den Täter geltend zu machen. 

Fehler oder Schicksal?

Aufklärung.

Behandlungsfehler sind keineswegs immer schicksalhaft. Viele Fehler in Praxis und Klink bleiben aber auch heute noch unentdeckt. Manchmal auch, weil sie verschwiegen oder gar vertuscht werden. Das Schlimmste für Patienten, die einen Schaden durch einen Behandlungsfehler erlitten haben, ist die fehlende Kommunikation des Arztes. Ich sorge dafür, dass ihr Fall ans Licht kommt und durch unabhängige Gutachter aufgeklärt wird.

© KLEIN. 2020